Das Modul 3 führt in Grundkenntnisse über Psychotrauma ein und vertieft die professionelle Klopfakupressur-Anwendung.

Verweise auf Elemente der Systemischen Klopfakupressur sind grün unterlegt.

Nach der Ausbildungsordnung nach Verband für Klopfakupressur e. V. führt das das Modul 3 der Klopfakupressur-Ausbildung in Grundkenntnisse über Psychotrauma ein und vertieft die professionelle Arbeit mit Klopfakupressur.

Begriffsdefinition und auslösende Ereignisse.

Veränderungen im Gehirn infolge traumatischen Erlebens.

Nicht alle Menschen, die ein Trauma erleben, entwickeln Symptome.

Dissoziationen und Flashbacks sind ein sicheres Zeichen für traumatisches Erleben und eine Traumafolgestörung.

Mit stabilisierenden Übungen kann Abstand von bedrängenden Phantasien und inneren Bildern und ein Gefühl von Sicherheit erlangt werden.

Distanzierungstechniken sind wie eine emotionale Schutzbrille für den Klienten.

Ressourcen helfen, krisenhafte Situationen zu bewältigen und zu verarbeiten.

 Je besser es dem Coach geht, desto handlungsfähiger ist er.

Rechtssicherheit durch Heilerlaubnis.

In der Arbeit mit Anderen ist die Einhaltung angemessener ethischer Standards unverzichtbar.