Bedürfnis

Term Main definition
Bedürfnis

Ich-Aussage, die weder ein Verhalten noch an eine andere Person noch an einen anderen Persönlichkeitsanteil miteinbezieht.

Grundannahmen der V-Kreise sind u.a.:

  • Die Bedürfnisse aller Menschen sind gleich, auch wenn sich Gefühle, Verhalten und Intentionen individuell bzw. kulturell unterscheiden.
  • Bedürfnisse verbinden, weil sie universell sind.
  • Hinter jedem Gefühl verbirgt sich ein Bedürfnis.
  • Bedürfnisse erzeugen Willen.
  • Bedürfnisse werden irrelevant, wenn sie befriedigt werden.
  • Verbundenheit im Miteinander und Autonomie sind die beiden menschlichen Grundbedürfnisse.

Gefühle, die uns hindern, unsere Bedürfnisse direkt wahrzunehmen sind Wut, Depression, Schuld und Scham.

Marshall Rosenberg sagt:

  • Lebendig zu sein bedeutet, mit seinen Bedürfnissen verbunden zu sein.
  • Unsere Verbindung mit den eigenen Bedürfnissen macht uns kraftvoll im Miteinander.

Siehe auch:

  • Bedürfnis-klärende Kommunikation
  • Bedürfnis-verhüllende Kommunikation
  • Vorliebe
Synonyms: Bedürfnisse

Das KLOPF-Tutorial beschreibt den Methoden-Standard nach Verband für Klopfakupressur e. V. mit Stand 2017.

Diese Seite wird nicht mehr weiter aktualisiert, da es seit 2020 mit der von Ronald Hindmarsh initiierten Emotionalen Selbstbefreiung /Strukturellen Klopfakupressur einen in wesentlichen Punkten weiterentwickelten Ansatz gibt.

ESB Logo Website