Klopfakupressur ist gut für die Arbeit über Entfernung geeignet.

Da die Klopfakupressur im Kern eine Selbsthilfemethode ist, ist es möglich, sie im Coaching über Telefon oder online (z. B. per Skype oder Zoom) einzusetzen. Grundsätzlich gilt: Das, was sich der Coach in der Praxis zutraut, kann er sich auch online zutrauen.

Insbesondere wenig erfahrenen Coachs empfehlen wir, vor einem Online-Coaching wenigstens einmal mit dem Klienten persönlich zu arbeiten. Dies verschafft beiden Seiten eine Erfahrungs- und Vertrauensbasis, die das Online-Coaching erleichtert.

 

Technik

In der Regel erweisen sich bei der Arbeit über Video-Plattformen die technischen Einstellungen als das größte Hindernis. Hierfür empfehlen wir, den Klienten als "Screen-Share" zu Beginn der Sitzung oder vorab als PDF eine Anleitung zur Behebung technischer Probleme zukommen zu lassen. Ein Beispiel hierfür zeigt das folgende Bild, welches auch für Webinare geegnet ist):

Webinar Opener

Bild: Mindmap für die Arbeit mit der Plattform Zoom

 

Was tun bei Unterbrechungen?

Auch wenn alle Einstellungen korrekt getroffen wurden kann es immer wieder zu Unterbrechungen kommen, etwa einen Tonausfall oder Bildstillstand.

Daher ist es online besonders wichtig, im Rahmen der Coaching-Trias zu arbeiten, d. h. eine klare Aufgabentrennung zwischen Kapitän (Klient) und Lotse (Coach) einzuhalten. Dies bedeutet, dass der Klient im Prinzip eine begleitete Selbstanwendung durchläuft und sich dementsprechend im Fall einer Unterbrechung selbst stabilisieren kann.

Auf direktive Arbeit sollte online verzichtet werden, da hier eine unterbrechungsfreie Begleitung durch den Coach aus Sicherheitsgründen erforderlich ist!

 

Klopfakupressur am Telefon

Die Vorteile des Telefons gegenüber online sind:

  • Niederschwelliger Zugang (ein Telefon hat jeder)
  • Technisch stabilere Verbindung
  • Keine Einstellungsproblematik

Demgegenüber ergeben sich folgende Nachteile:

  • Kein visueller Kontakt

 Am Telefon ist es sehr wichtig, auf die Stimmlage und alle nonverbalen auditiven Signale zu achten, um den Zustand des Klienten einschätzen zu können.

 

Das KLOPF-Tutorial beschreibt den Methoden-Standard nach Verband für Klopfakupressur e. V. mit Stand 2017.

Diese Seite wird nicht mehr weiter aktualisiert, da es seit 2020 mit der von Ronald Hindmarsh initiierten Emotionalen Selbstbefreiung /Strukturellen Klopfakupressur einen in wesentlichen Punkten weiterentwickelten Ansatz gibt.

ESB Logo Website