Eine weitere sanfte Technik zur Bearbeitung schwerer Belastungen.

Im Gegensatz zu dem Postulat, spezifisch zu sein, wird bei der Technik "Sich dem Thema annähern" (Sneaking Up On The Problem) mit einem sehr globalen oder allgemeinen Ansatz begonnen. Durch das vorsichtige Herantasten und die dadurch entstehende Distanzierung kann die emotionale Belastung in einem erträglichen Maß gehalten werden.

 

Beispiel Verkehrsunfall

1. Global ansprechen statt spezifisch zu fokussieren: Diese schlimme Geschichte

2. Einwerten: Wie hoch ist die Intensität, wenn du ganz von Ferne daran denkst?

3. Einstimmen (Handkantenpunkt klopfen): Auch wenn es diese schlimme Geschichte in meinem Leben gegeben hat, bin ich o.k.

4. Klopfen (Körperpunkte): Diese schlimme Geschichte

5. Einwerten: Was ist jetzt?

6. Wenn der Belastungswert gesunken ist, weiterklopfen mit immer spezifischer werdenden Aussagen.

  • Auch wenn dieser Unfall passiert ist.
  • Auch wenn am XX.YY. dieser Unfall passiert ist.
  • Auch wenn bei diesem Unfall ich noch einmal so gerade davon gekommen bin.
  • Auch wenn es so fürchterlich geknallt hat.
  • Auch wenn ich dachte, mein letztes Stündlein hat geschlagen.
  • Auch wenn ich so große Angst hatte.
  • etc.

 

Das KLOPF-Tutorial beschreibt den Methoden-Standard nach Verband für Klopfakupressur e. V. mit Stand 2017.

Diese Seite wird nicht mehr weiter aktualisiert, da es seit 2020 mit der von Ronald Hindmarsh initiierten Emotionalen Selbstbefreiung /Strukturellen Klopfakupressur einen in wesentlichen Punkten weiterentwickelten Ansatz gibt.

ESB Logo Website