Wenn der Zusammenhang zwischen emotionaler Entlastung und vorheriger Klopfakupressur-Anwendung nicht erkannt wird.

Oft wird das Phänomen beobachtet, dass eine emotionale Entlastung bzw. Veränderung nicht mit der vorherigen Bearbeitung mit Klopfakupressur in Zusammenhang gebracht wird. Es kommt auch vor, dass man selbst gar keine Veränderung wahrnimmt, wohl aber Personen aus dem näheren Umfeld!

Für einen Coach, der mit Klopfakupressur arbeitet, kann ein entsprechendes Feedback vom Klienten eine Herausforderung darstellen :-)

Zu erkennen ist dies an Sätzen, wie:

  • Nein, damit hatte ich eigentlich noch nie ein Problem!
  • So schlimm war es auch früher nicht!
  • Das wäre auch von alleine weggegangen!
  • Dass es mir besser geht, liegt daran, dass ich zeitgleich auch X-Therapie gemacht habe!

Auch im Hinblick auf diesen Effekt kann es also sinnvoll sein, während der Arbeit den jeweiligen Belastungswert zu notieren.

Das KLOPF-Tutorial beschreibt den Methoden-Standard nach Verband für Klopfakupressur e. V. mit Stand 2017.

Diese Seite wird nicht mehr weiter aktualisiert, da es seit 2020 mit der von Ronald Hindmarsh initiierten Emotionalen Selbstbefreiung /Strukturellen Klopfakupressur einen in wesentlichen Punkten weiterentwickelten Ansatz gibt.

ESB Logo Website