Fokussierungsfragen dienen zur Ansprache und zum Wechsel der Wahrnehmungsbereiche.

Im Artikel über spezifisches Arbeiten mit Aspekten hatten wir vier Wahrnehmungsbereiche (Emotionen, Körpergefühle, Erinnerungen und Glaubenssätze) unterschieden. Diese Wahrnehmungsbereiche stehen nicht isoliert nebeneinander, sondern sind eng miteinander verbunden.

Wenn die Bearbeitung ins Stocken gerät und um weitere zu einem Thema gehörende Aspekte aufzuspüren und zu bearbeiten, kann es hilfreich sein, von einem Wahrnehmungsbereich in einen anderen zu wechseln. Hierfür eignen sich Fokussierungsfragen, die jeweils in den gewünschten Wahrnehmungsbereich führen:

Emotionen

  • Was macht das mit dir?
  • Wie geht es dir damit?
  • Was fühlst du dazu?
  • Woran erkennst du das Gefühl?

Körpergefühle

  • Wie fühlst du dich dabei?
  • Wie fühlt sich das im Körper an?
  • Wie zeigt sich das im Körper?
  • Wenn es eine Stelle im Körper gäbe, die darauf reagiert, welche wäre es?

Erinnerungen

  • Woher kennst du das?
  • Woran erinnert dich das?
  • Hast du das schon einmal erlebt?

Glaubenssätze

  • Welchen Schluss hast du für dich daraus gezogen?
  • Was hast du daraus gelernt?
  • Welche Wahrheit hast du für dich daraus abgeleitet?
  • Wenn es eine innere Wahrheit dazu gäbe, welche wäre es?

Wir freuen uns sehr über Rückmeldungen! Bitte melde dich, insbesondere dann, wenn du nicht übereinstimmst - das macht es noch interessanter!

FBProfilbild180x180  KLOPF-Tutorial Forum

SEFTFacebookGruppe  Facebook-Gruppe Emotionale Selbstbefreiung / Systemische Klopfakupressur 2.0

facebook32x32  KLOPF-Tutorial Facebookseite