Zu Klopfakupressur gibt es unterschiedliche Wirkhypothesen.

Energetische Veränderung

Die Grundannahme ist, dass emotionale und körperlich-emotionale Themen mit einer Störung im Energiesystem des Körpers einhergehen bzw. durch sie verursacht werden. Gary Craig verwendet folgende Analogie, um die Wirkungsweise der Klopfakupressur zu verdeutlichen:

Wie eine elektrische Störung in einem TV-Gerät eine Störung in Bild und Ton verursacht, so führt eine Störung im Energiesystem des Körpers zu einem seelischen oder seelisch-körperlichen Problem. Dieses zeigt sich in einer akuten Symptomatik im Hier und Jetzt, auch wenn die Ursprünge der Störung lange zurück liegen.

Wenn es eine Technik gibt, die diese Energiestörungen beseitigen kann, dann lassen sich alle Erscheinungen, denen eine Energiestörung zugrunde liegt, damit angehen. Klopfakupressur versteht sich als eine derartige Methode.

Das bedeutet auch, dass eine belastende Symptomatik nur dann auftritt, wenn infolge des belastenden Erlebnisses tatsächlich eine Störung im Energiesystem entstanden ist. Die Therapie richtet sich demnach auf die Aufhebung dieser Energiestörung.

 

Weitere Wirkhypothesen

In der Literatur werden diverse Wirkhypothesen zur Klopfakupressur genannt, wobei sich bisher keine wirklich durchsetzen konnte. Die Wirksamkeit der Klopfakupressur konnte jedoch in vielen internationalen Studien belegt werden.

 

Unser Fazit

Es gibt unter den Anwendern der Klopfakupressur bislang keinen Konsens darüber, WIE Klopfakupressur Veränderungen bewirkt. Konsens besteht jedoch darüber, DASS durch Klopfakupressur Veränderungen bewirkt werden können. Wir haben uns daher entschieden, die Klopfakupressur bis zur abschließenden Klärung der Wirkungsweise als Erfahrungswissenschaft zu betrachten.

Unsere Beobachtungen aus der Anwendung der Systemischen Klopfakupressur legen den Schluss nahe, dass die Fokussierung von Emotionen in ihren jeweiligen Kontexten sowie der Umgang mit emotionalen Gewinnen entscheidende Faktoren für die Effizienz und den Erfolg sind.

Das KLOPF-Tutorial beschreibt den Methoden-Standard nach Verband für Klopfakupressur e. V. mit Stand 2017. Diese Seite wird seither nicht mehr weiter aktualisiert, da es mit der von Ronald Hindmarsh initiierten Emotionalen Selbstbefreiung einen in wesentlichen Punkten weiterentwickelten Ansatz gibt.

Anders als bei der Standard-Klopfakupressur ist die Dokumentation der Emotionalen Selbstbefreiung noch unvollständig. Die derzeit umfassendste und aktuellste Informationsquelle und Diskussionsplattform hierfür ist (Stand Frühjahr 2020) die

SEFTFacebookGruppe  Facebook-Gruppe Emotionale Selbstbefreiung / Systemische Klopfakupressur 2.0