Klopfakupressur eignet sich gut zur emotionalen Stabilisierung in akuten Belastungssituationen.

In der Selbstanwendung sollte bei der Arbeit an Belastungszuständen jeder achtsam und verantwortlich mit sich selbst umgehen.

Wähle für die Klopfakupressur-Selbstanwendung nur Themen, deren Bearbeitung dich nicht zu stark emotional belasten oder überfordern würde!

Sollte die emotionale Belastung sehr stark werden, hilft es oft, ohne Fokussierung auf die Belastung weiter zu klopfen. Stattdessen kann die Wahrnehmung nach außen und / oder auf das Hier und Jetzt gerichtet werden.

Eine weitere bewährte Stabilisierungstechnik ist das 9-Gamut-Protokoll.

Das KLOPF-Tutorial beschreibt den Methoden-Standard nach Verband für Klopfakupressur e. V. mit Stand 2017. Diese Seite wird seither nicht mehr weiter aktualisiert, da es mit der von Ronald Hindmarsh initiierten Emotionalen Selbstbefreiung einen in wesentlichen Punkten weiterentwickelten Ansatz gibt.

Anders als bei der Standard-Klopfakupressur ist die Dokumentation der Emotionalen Selbstbefreiung noch unvollständig. Die derzeit umfassendste und aktuellste Informationsquelle und Diskussionsplattform hierfür ist (Stand Frühjahr 2020) die

SEFTFacebookGruppe  Facebook-Gruppe Emotionale Selbstbefreiung / Systemische Klopfakupressur 2.0